Not sehen und handeln.

Der Caritasverband

Der Caritasverband Baden-Baden e.V. bemüht sich seit 1928 um die, die am Rande der Gesellschaft stehen, die wenig oder keine Lobby haben.
Neben den Wohnungslosen sind dies zum Beispiel Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Bewohner von Stadtteilen, die in der Bevölkerung oft als „sozialer Brennpunkt“ bezeichnet werden.

Die Leistungen des Caritasverbandes sind über Jahrzehnte gewachsen, sie entsprechen dem Selbstverständnis eines katholischen Wohlfahrtsverbandes mit seiner Orientierung am Evangelium. Mit einer qualitativ hohen sozialpädagogischen Tätigkeit leistet der Verband einen wertvollen Beitrag für das Gemeinwesen in Baden-Baden.

Der Verband legt Wert auf ein faires Miteinander und das gerechte Beurteilen von Verhaltensweisen anstelle von Vorurteilen. Er leistet seine Arbeit auch mit zirka
300 000 Euro Eigenmitteln im Jahr und mit viel Bereitschaft, an einer für alle lebens- und liebenswerten Stadt mitzuarbeiten.

Für den Caritasverband Baden-Baden gilt das Leitbild des Deutschen Caritasverbandes.

1928
Gründung
Seit 90 Jahren sind wir in Baden-Baden und für Baden-Baden aktiv.

2015
Scherer Caritaszentrum
Im Juli 2015 haben wir im neuen Scherer Caritaszentrum in der Cité unsere Arbeit aufgenommen. Ein wesentlicher Schwerpunkt der dortigen Angebote richtet sich an Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf, insbesondere an Menschen mit einer demenziellen Erkrankung.


Caritasvorstand (von links nach rechts)
Jochen Gebele (Geschäftsführender Vorstand), Pfarrer Michael Teipel (Stv. Vorsitzender), Sigisbert Raithel (Vorsitzender)


Caritasrat (von links nach rechts)
Joachim Warth, Friederike Neiß, Dr. Alexander Stummvoll, Peter Müller, Clemens Müller, Diakon Stefan Lutz-Bachmann (Vorsitzender), Kurt Vomstein (Stv. Vorsitzender)

Meinungssache