Dankbar wofür?

Die Bewohner unserer Tagespflege in der Cité bastelten kurz vor Weihnachten Sterne und Engel für den Weihnachtsbaum in der Einrichtung. Auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier durfte jede/r einen Stern oder Engel mit seiner/ihrer ganz persönlichen Botschaft versehen, wofür er/sie dankbar ist.
Diese handbeschrifteten Unikate wurden anschließend Teil des weihnachtlichen Baumschmucks.
Die Botschaften sind zutiefst anrührend. Sie helfen, sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen.

Einige Beispiele will ich Ihnen nennen:

  • für meine Kinder, für meine Enkelkinder
  • für jeden Tag, den wir zusammenkommen können
  • dass wir jeden Tag aufstehen dürfen
  • für die Gesundheit und jeden Tag ein leckeres Essen
  • dass wir uns noch haben, dass wir noch zusammen sind
  • dass unsere Angehörigen soweit gesund sind
  • für die liebe Fürsorge
  • für die Kraft, die mir Gott gibt, um den Alltag zu bewältigen
  • dass ich Jesus und Maria habe
  • dass es Musik gibt
  • für meine Freiheit, Dinge selbst entscheiden zu können
  • für Frieden, Freude, Liebe
  • für ein Gespräch
  • für die gute Pflege durch meine Tochter
  • für die vielen Schutzengel, die mir unser Herrgott geschickt hat
  • für die vielen Erkenntnisse und die ganze Liebe in meinem Leben. Danke für das Leben.

Fühlen Sie sich getragen von der Dankbarkeit für das Geschenk Gottes: unser Leben.  Seien auch Sie ein Glücks- und Hoffnungsbringer für Ihre Familien und Freunde und für alle, die Ihrer Hilfe bedürfen.

Ihre

Angelika Berger
Geschäftsführender Vorstand