Not sehen und handeln.
10 Mai 2021

Masken und Einmalhandschuhe überreicht

Dr.-Kaiser-Schnelltest-Service spendet für die Wohnungslosenhilfe

Seit Kurzem baut der Baden-Badener Moritz Kaiser gemeinsam mit Dr. Peter Kaiser und Alexander Heidt den Dr.-Kaiser-Schnelltest-Service für Covid-19-Tests auf. Mittlerweile stehen Drive-in-Testzentren an
den Real-Märkten in Sinzheim und in der Ortenbergstraße in Karlsruhe, mobile Dienste betreuen bereits einige Unternehmen der Region. Jetzt übergab das Unternehmen 1.000 Einmalhandschuhe
und 500 FFP2-Masken an die Caritas-Wohnungslosenhilfe Baden-Baden. So wollte man auch auf die Situation dieser Menschen in der Pandemie aufmerksam machen …

Vollständigen Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF
(Foto: privat)

08 Mai 2021

Unterstützung für das Projekt Auswegweiser

Lions Club Lichtentaler Allee spendet an den Caritasverband

Das Thema Jugend liegt dem Lions Club Lichtentaler Allee sehr am Herzen. „Wir versuchen, dabei möglichst hier vor Ort Hilfe zu leisten“, erklärt Dr. Hans Georg Klug das bereits mehrjährige Engagement
des Clubs für das Projekt Auswegweiser des Caritasverbandes Baden-Baden. Hinter diesem bewusst doppeldeutig angelegten Begriff verbirgt sich eine niederschwellige Hilfe, die in erster Linie jungen Menschen zuteilwird, wenn sie etwa von Arbeits- und Obdachlosigkeit bedroht sind. Im Pariser Ring befindet sich diese Anlaufstelle für den jungen Personenkreis, der einen Schutzraum sucht …

Vollständigen Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF

(Foto: Caritasverband Baden-Baden)

30 Jan 2021

BNN-Leser helfen obdachlosem Ex-Millionär

Ein ehemaliger Bürgermeister bietet Jochen Bernhardt einen Laptop an / Viele Rückmeldungen

Als Jochen Bernhardt seinen Lebenslauf vom erfolgreichen Stadtplaner zum Obdachlosen mit den Lesern der BNN geteilt hat, hat er sich davon kaum etwas erhofft. Auch Christian Frisch, Leiter der Wohnungslosenhilfe Baden-Baden, hat nicht mit der außergewöhnlichen Anteilnahme der Zeitungsleser gerechnet.
„Wir hatten noch nie so viele Rückmeldungen auf einen Artikel über die Obdachlosen-Unterkunft“, berichtet er. Sechs Personen hätten direkt bei ihm angerufen und gefragt, wie sie Bernhardt helfen können. Eine Person habe dem Obdachlosen ein Buch gesendet und sogar ein ehemaliger Bürgermeister, der mit dem Städteplaner gearbeitet hat, hat sich gemeldet …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF
(Foto:Sidney-Marie Schiefer)

14 Jan 2021

Auf Paris und Mauritius folgt das Obdachlosenheim

Als Stadtplaner verdiente Jochen Bernhardt Millionen/ Mit 76 Jahren bleiben ihm kaum 100 Euro im Monat

Als gefragter Stadtplaner hat Jochen Bernhardt Millionen verdient, doch dann ging seine Firma insolvent. Den Lebemann triffl ein Schicksalsschlag nach dem anderen. Nun ist er obdachlos, wohnt in der BMen­Badener Unterkunft und hat nur noch einen Wunsch.

Das karierte Sakko von Jochen Bernhardt hat seine besten Jahre lange hinter sich. Die Schulterpolster hängen durch, die Ärmel sind gelb verfärbt und der Kragen steht nicht mehr. Trotzdem möchte der 76-jährige Obdachlose nicht einkaufen gehen …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF

31 Dez 2020

Hilfe in schwierigen Situationen

Die Fortsetzung des Angebotes „Aus-Wegweiser“ für Jugendliche ist 2021 gesichert

Seit 2018 gibt es das Projekt „Aus-Wegweiser!“ für junge Menschen, die durch die sozialen Netze im Stadtkreis rutschen oder sich diesen bewusst entziehen. Oft bedeutet das für die Betroffenen, dass die Obdachlosigkeit droht, oder sie bereits obdachlos sind, dass die prekäre Situation mit einer Langzeitarbeitslosigkeit, einer Suchtproblematik oder einer psychischen Erkrankung einhergeht …

Vollständiger Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF

23 Dez 2020

Corona-Regeln schrecken Obdachlose ab

Zu große Hürde: An der sonst offenen Tür der Wohnungshilfe müssen Bedürftige nun klingeln

Die Tür der Wohnungslosenhilfe in der Ooser Bahnhofstraße steht normalerweise offen. Wegen Corona ist der Eingang nun abgeschlossen. Die Hilfesuchenden müssen klingeln und warten, bis ihnen ein Mitarbeiter öffnet. Eine Hürde, die wie Christian Frisch vermutet, manch einen abschreckt. ,,Wir können das nicht verstehen, wir würden einfach warten‘: meint der Leiter der Einrichtung und ergänzt: ,,Viele der Leute, die kommen, können Probleme nicht angehen, das hat sie zum Teil überhaupt erst in ihre Situation gebracht.“ …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF

15 Dez 2020

Keine gemeinsame Feier, aber Geschenke

Weihnachtsfeier für Wohnungslose an Heiligabend fällt aus / Hausbesuche sollen helfen

Weihnachten wird in diesem Jahr für die meisten Menschen anders sein als sonst. Feiern mit der Familie wird es nur in eingeschränkter Form geben. Doch was ist mit den Wohnsitzlosen, denen die Weihnachtsfeier an Heiligabend immer besonderen Trost gespendet hat …

Vollständiger Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF

26 Nov 2020

Einsamkeit soll überwunden werden

Förderprojekt „NIS“ unterstützt ältere Obdachlose in Oos / Caritas sucht ehrenamtliche Helfer

Baden-Baden – Rund 260 Menschen leben in der Kurstadt in einer obdachlosenrechtlichen Unterbringung. „Doch die Wohnungslosigkeit ist für viele gar nicht das Hauptproblem“, weiß Christian Frisch, Fachbereichsleiter der Caritas-Wohnungslosenhilfe. Vor allem ältere Obdachlose mit körperlichen Beeinträchtigungen „haben einen hohen individuellen Leidensdruck“ …
Vollständiger Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF zum Download

18 Nov 2020

Kälteschutz für Obdachlose

Kontaktdaten und Dienstzeiten des Sozialamtes und des Wohnungslosenheims Baden-Baden:

Fachbereich Bildung und Soziales
Kontaktaufnahme während der Dienstzeiten:
Herr Hauk
Tel.: +49 7221 93-1436;
E-Mail: josef.hauk@baden-baden.de

Frau Sedlick:
Tel.: +49 7221 93-14551
E-Mail: jeannine.sedlick@baden-baden.de

Dienstzeiten:
Montag, Dienstag und Mittwoch: 08:00–12:00, 14:00–16:00
Donnerstag 08:00–12:00, 14:00–17:30
Freitag 08:00–12:00
Samstag und Sonntag geschlossen

Caritasheim für Wohnungslose
Ooser Bahnhofstraße 2a, 76532 Baden-Baden
Geöffnet 24h
Tel.: 07221 183400
E-Mail (werktags): wlh@caritas-baden-baden.de

Kälteschutz: Stadt und Caritas arbeiten eng zusammen

Gerade in der kalten Jahreszeit ist für Obdachlose ein Dach über dem Kopf wichtig

Die Aufnahme wohnungslos gewordener Menschen ist wichtig: Es liegt der Stadtverwaltung sehr am Herzen, diesen Menschen in ihrer Notsituation, bis zur Findung ihrer neuen Bleibe, mit helfen zu können, heißt es in einer Mitteilung der Stadtpressestelle. Gerade angesichts der bevorstehenden kalten Tage und Nächte ist es umso wichtiger, wohnunglos gewordenen Menschen schnellstens Obdach zu gewähren. Und dies nicht nur während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung …

Vollständiger Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF

05 Okt 2020

Armut bedroht alle – Aktionswoche 2020

ARME KINDER – ARME GESELLSCHAFT

Die Aktionswoche Armut ist eine landesweite Veranstaltung der Landesarmutskonferenz (ein Bündnis der Verbände der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg und verschiedener Betroffeneninitiativen) unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg.
Organisatoren in Baden-Baden sind die Stadt Baden-Baden, die GSE, SKF und die Liga der freien Wohlfahrtspflege (AWO, Caritas, Diakonisches Werk, Deutsches Rotes Kreuz, Paritätischer Wohlfahrtsverband).

Aufgrund der Coronapandemie hat sich die Vorbereitungsgruppe dazu entschieden, keine Präsenzveranstaltungen zu organisieren. Stattdessen wird es in Zusammenarbeit mit dem Badischen Tagblatt und allen Grundschulen in Baden-Baden ein Onlinequiz und einen Malwettbewerb geben.

Flyer zum Onlinequiz als PDF zum Download

Flyer zum Malwettbewerb als PDF zum Download

Link zur Website: www.armut-bedroht-alle.de

Link zur Website der LIGA Baden-Baden: www.liga-baden-baden.de