Not sehen und handeln.
22 Mrz 2021

Tagespflegestätte der Caritas wird zum Impfzentrum

Der Sozialverband unterstützt das Kreisimpfzentrum im Kurhaus / 100 Anmeldungen für den ersten Termin

Monika Bräuer strahlt. Gerade hat ihr Fatma Consolino die Covid-Schutzimpfung verabreicht – jedoch nicht im Kreisimpfzentrum im Kurhaus Baden-Baden, sondern in der Tagespflegestätte des Scherer Caritaszentrums im Stadtteil Cité. Die 77-Jährige gehört gar nicht zu den Gästen der Tagespflege. Sie nutzt das Angebot des Caritasverbands Baden-Baden, das allen Menschen über 70 Jahren die Möglichkeit eröffnet, sich in dessen Räumen impfen zu lassen.
„Ich freue mich, dass ich für die Impfung nicht ins Kurhaus muss“, sagt Bräuer im Gespräch mit unserer Redaktion. „Als ich davon erfahren hatte, dass das Mobile Impfteam zur Caritas kommt, habe ich gleich noch drei Freundinnen informiert.“

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF
(Foto: Michael Rudolphi, BNN)

19 Mrz 2021

Ohne Elternunterstützung geht es nicht

Wie die Baden-Badener Erstklässler mit dem Homeschooling zurechtkommen / Hilfe vom Stadtteilzentrum

Es ist zum Haareraufen. Eigentlich sollen die Erstklässler ja erst einmal lernen, wie man schreibt und folglich auch liest. Aber Corona hat nicht gefragt. Für manche Kinder ist das besonders bitter. „Erstklässler brauchen Hilfe.“ Ganz gleich welche Mühe sich die Lehrer geben und wie kreativ sie auch sein mögen, ohne Unterstützung können sie die Arbeitsblätter, mit denen im Lockdown der Unterricht überbrückt wurde, nicht lesen. Obendrein fehlt auch die Klassengemeinschaft, wissen Susanne von Oelhafen und ihre Kollegin Deborah Wenskus von der Theodor-Heuss-Schule um die Not ihrer Schützlinge …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF
(Foto: Christiane Krause-Dimmock)

10 Mrz 2021

Caritas dreht Video mit Verbandsbesuchern

Benachteiligte sollen zum Wählen motiviert werden

„Ich gehe wählen, damit meine Interessen vertreten werden!“, so bringt es Leonie Ganyou-Diefe, Besucherin des Stadtteilzentrums Briegelacker auf den Punkt; warum sie kommenden Sonntag ihre Stimme abgibt. Sie ist eine der Mitwirkenden in einem Film, den der Caritasverband Baden-Baden zur Landtagswahl am 14. März gedreht hat …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF

05 Mrz 2021

Firmen spenden Gefriertruhe für die Tafel

Die Baden-Badener Tafel in Lichtental kann sich über eine neue Tiefkühltruhe freuen. Die Spendenaktion wurde von den Firmen Elektro Schindler und Edeka Fitterer initiiert. Die Tafel kämpft seit einiger Zeit mit den Folgen der Covid-19-Pandemie. Der Ausfall einer der Tiefkühltruhen auf der Verkaufsfläche konnte dadurch nicht kompensiert werden, weshalb der Caritasverband Baden-Baden dankbar für die großzügige Spende ist. Hierdurch ist es weiter-hin möglich, Lebensmittelspenden vollumfänglich anzunehmen und entsprechend zu versorgen, um sie den einkaufsberechtigten Kunden zur Verfügung zu stellen …

Vollständiger Bericht aus dem Badischen Tagblatt
(Foto: Caritasverband)

Sticky
04 Mrz 2021

Caritas Baden-Baden unterstützt impfwillige Senior*innen

Der Caritasverband Baden-Baden e.V. hat ab kommenden Montag eine Corona-Hotline für impfwillige Senior*innen über 70 Jahre eingerichtet.
„Ganz nach dem Vorbild vieler Impfpaten-Projekte möchte auch der Ortscaritasverband in der Kurstadt den älteren Menschen Hilfestellung anbieten und Ihnen damit die Hand reichen“, so der Caritas-Geschäftsführer Thorsten Schmieder. Manuela Lang, Fachbereichsleiterin Altenhilfe und ihr Team, sehen einen hohen Unterstützungsbedarf bei Menschen, die bei der Vereinbarung eines Impftermins auf sich alleine gestellt sind und keine Unterstützung durch Familienangehörige und Personen aus dem näheren persönlichen Umfeld erhalten.

Obwohl die Impfungen in Baden-Baden schon in vollem Gange sind und eine Vielzahl von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern bereits geimpft sind, wird nun doch noch die Corona-Hotline freigeschalten. Ein Anruf reicht, um die Situation der hilfesuchenden zu erfassen und Nachfragen zu klären. Das Team am anderen Ende der Leitung kümmert sich dann um mögliche Impftermine. Gekümmert wird sich vor allem auch darum, dass auch der zweite Impftermin wahrgenommen werden kann.

Das Angebot des Caritasverbandes für die impfwilligen Seniorinnen und Senioren ist selbstverständlich kostenfrei.
Die Nummer der Corona-Hotline lautet 07223 – 952358 (Tagespflegestätte Steinbach) und kann immer montags und donnerstags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr von Interessierten in Anspruch genommen werden.

03 Mrz 2021

Unterstützung für die Generation 60 plus

Seit einem Jahr gibt es den gerontopsychiatrischen Dienst des Baden-Badener Caritasverbandes

Dass das Älterwerden zur Herausforderung werden kann, weiß Tatjana Hofmann sehr gut. Die gerontopsychiatrische Fachkraft weiß aber auch, wie man mit den Problemen, die auftreten können, umgeht. Vor einem Jahr ging der örtliche Caritasverband mit der Diplom-Sozialpädagogin und Soziotherapeutin mit einem weiteren Beratungsdienst an den Start, einem der sich explizit an die Generation 60 plus wendet …

Vollständiger Bericht aus dem BT als PDF
(Foto: Caritasverband)

01 Mrz 2021

Caritas sucht Mentoren für benachteiligte Jugendliche

Verband unterstützt beim Projekt „Zukunftsscout“ Schüler mit Schwierigkeiten im Homeschooling

Der Caritasverband Baden-Baden ist auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern für das Projekt „Zukunftsscout“. Dabei geht es laut einer Mitteilung des Vereins vor allem darum, zugewanderten und sozial benachteiligten Jugendlichen beim Lernen zu helfen.
Während der Corona-Pandemie sei es für alle Schüler gleichermaßen schwer, sich zu disziplinieren, dem Fern- beziehungsweise Online-Unterricht zu folgen und die Anforderungen des Homeschoolings zu stemmen. „Sie müssen sich immer wieder den geltenden Verordnungen anpassen …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF

26 Feb 2021

Der Gang zur Urne – von der Caritas verständlich erklärt

„Warum gehst du wählen?“: Dieser Frage nimmt sich der Wohlfahrtsverband mit Video und Info-Tasche an

„Nicht vergessen: Am 14. 3. sind Landtagswahlen in Baden-Württemberg – wir sind dabei!“ Eine klare Aussage und Aufmunterung – sie steht am Ende eines kurzen Videos der Caritas Baden-Baden und ist an alle Klienten des Verbands gerichtet.
In erster Linie gehe es bei der Aktion darum, darüber zu informieren, dass die Wahl stattfindet, erläutert Agnes Lemcke vom Stadtteilzentrum Briegelacker. Das Bildmaterial für das Erklärvideo haben die Mitarbeiter der Hügelsheimer Sozialarbeit geliefert, die Stars im Filmchen sind Klienten aus den verschiedenen Bereichen des Caritasverbands.

Vollständiger Bericht aus dem Badischen Tagblatt als PDF
(Foto: Caritasverband)

25 Feb 2021

„Schüler*innen leiden unter der Corona-Pandemie“

Dringend Ehrenamtliche zur schulischen Unterstützung von Jugendlichen gesucht

In der aktuellen Pandemiezeit ist es für alle Schüler*innen gleichermaßen schwer, sich zu disziplinieren, dem Fern- bzw. Online Unterricht zu folgen und die Anforderungen des Homeschoolings zu stemmen. Sie müssen sich immer wieder den geltenden Verordnungen anpassen und so kann kaum Ruhe und System in ihren Alltag kommen.

Vor allem zugewanderte und sozial benachteiligte Jugendliche schaffen es ohne Unterstützung nicht, da sie häufig aufgrund geringer Deutschkenntnisse der Eltern von diesen keine Unterstützung erhalten können und auch ihr Lernumfeld zuhause nur bedingt oder zum Teil auch gar nicht geeignet ist.

Das Projekt „Zukunftsscout“ des Caritasverbandes Baden – Baden e.V. kann aktuell die enorme Nachfrage seitens der Schüler*innen kaum abdecken. Dringend gesucht werden daher engagierte ehrenamtliche Mentoren, die jungen benachteiligten Menschen 1 zu 1 Unterstützung im schulischen Bereich geben können. Das Aufgabenspektrum der Mentoren ist sehr vielfältig und hängt sowohl von den individuellen Bedürfnissen der Jugendlichen als auch von den vorhandenen Fähigkeiten und Interessen der Mentoren ab. Gesucht werden Ehrenamtliche, die in einem der Fächer Deutsch, Mathe oder Englisch Unterstützung geben können. Wichtig ist, dass die Mentoren eine verlässliche Bezugsperson für den jungen Menschen darstellen und ihr eigenes Knowhow mit einbringen. Themen wie berufliche Ziele und Zukunftspläne spielen in der Arbeit mit den Jugendlichen auch eine Rolle.

Die Unterstützung kann in großen, gut zu belüftenden Räumen des Caritasverbandes durchgeführt werden. Selbstverständlich finden die Treffen unter Einhaltung des Hygieneschutzkonzepts des Caritasverbands statt. Schutzmasken, je nach Wunsch als OP- oder FFP 2-Maske werden, wie auch Desinfektionsmittel, kostenfrei gestellt.

Das Projekt „Zukunftsscout“ startete im Oktober 2005 und richtet sich an jugendliche Besucher des Jugendtreffs Brücke 99 und Stadtteilzentrum Briegelacker.
Das Projekt wird unterstützt durch die Bundesagentur für Arbeit sowie durch kommunale und private Mittel.

Interessenten wenden sich bitte an Mirjam Seidl unter 07221/ 801830 oder per Mail an seidl@caritas-baden-baden.de.

17 Feb 2021

Wir suchen Verstärkung in der Wohnungslosenhilfe in Oos!

Der Caritasverband Baden-Baden e.V., Fachbereich Wohnungslosenhilfe, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Fachkraft für Hauswirtschaft (m/w/d)
Stellenumfang 75 %

Ihre Aufgaben:
– Hauswirtschaftsleitung in der stationären Wohnungslosenhilfe
– Planung und Organisation des gesamten hauswirtschaftlichen Bereiches. Diese sind u.a. Speiseplanerstellung, Essenszubereitung, Führen von Kassen und Statistiken
– Unterweisungen im Bereich der Hygiene und Arbeitssicherheit
– Anleitung von Klienten in allen hauswirtschaftlichen Bereichen
– Übernahme der Aufgabe als Sicherheitsbeauftragte im Fachbereich

Wir erwarten:
– Abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Hauswirtschaft oder vergleichbare Qualifikation mit Berufserfahrung
– Führerschein Klasse B
– Eigeninitiative und Einfühlungsvermögen
– Die Einhaltung des Verhaltenskodexes im Rahmen der Präventionsordnung der Erzdiözese Freiburg

Wir bieten:

Wir bieten Ihnen einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, eingebunden in einem Team mit langjähriger Erfahrung, die Möglichkeit zum selbständigen Arbeiten sowie eine Vergütung, Fortbildungsmöglichkeiten und Sozialleistungen nach AVR einschließlich einer kirchlichen Zusatzversorgung. Schwerbehinderte mit gleicher Eignung werden bevorzugt behandelt. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet.

Wenn Sie sich mit den Zielen der Caritas identifizieren und wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie Ihre Bewerbung an

Caritasverband Baden-Baden e.V.
Fachbereichsleitung Christian Frisch
Ooser Bahnhofstraße 2a, 76532 Baden-Baden
oder frisch@caritas-baden-baden.de
Rückfragen: Telefon 07221 18340-12

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!