Als Stadtplaner verdiente Jochen Bernhardt Millionen/ Mit 76 Jahren bleiben ihm kaum 100 Euro im Monat

Als gefragter Stadtplaner hat Jochen Bernhardt Millionen verdient, doch dann ging seine Firma insolvent. Den Lebemann triffl ein Schicksalsschlag nach dem anderen. Nun ist er obdachlos, wohnt in der BMen­Badener Unterkunft und hat nur noch einen Wunsch.

Das karierte Sakko von Jochen Bernhardt hat seine besten Jahre lange hinter sich. Die Schulterpolster hängen durch, die Ärmel sind gelb verfärbt und der Kragen steht nicht mehr. Trotzdem möchte der 76-jährige Obdachlose nicht einkaufen gehen …

Vollständiger Bericht aus den BNN als PDF